Wassen

Absperrung missachtet: Kapo Uri zeigt 10 Geisterfahrer an

2. August 2022, 20:46 Uhr
Bei mehr als fünf Kilometern Stau vor dem Gotthard wird die Autobahneinfahrt Wassen seit Freitag gesperrt. Mehrere Geisterfahrer seien seither schon angezeigt worden, berichtet die «Luzerner Zeitung».
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: CH Media Video Unit / Silja Hänggi

Das Pilotprojekt der Kantonspolizei Uri und dem Bundesamt für Strassen kommt nicht bei allen Autofahrerinnen und Autofahrern gut an. Um den Gotthard-Stau zu umfahren, räumte ein Chauffeur die Absperrung gar kurzerhand weg, wie das obige Video von Ende Juli zeigt. 

Geisterfahrer aus dem Ausland angezeigt

Doch mit solchen Aktionen verletze man die Verkehrsregeln grob. Insgesamt seien zehn Lenkerinnen und Lenker zur Anzeige gebracht worden, welche sich am vergangenen Wochenende an dieser Stelle fehlbar verhalten haben, führt die Kantonspolizei Uri auf Anfrage der «Luzerner Zeitung» aus.

Zudem seien sie gebüsst worden und müssen sich bei der Staaatsanwaltschaft des Kantons Uri verantworten. Alle Fahrzeuge seien im Ausland immatrikuliert.

Bringt das Pilotprojekt etwas?

Ob der Plan der Verantwortlichen aufgegangen ist, die umliegenden Gemeinden vom Verkehr zu entlasten, könne man noch nicht sagen. Eine Aussagekräftige Auswertungen werde noch im August erwartet. 

Tele 1-Beitrag zum Pilotprojekt vom 29. Juli 2022:

Player spielt im Picture-in-Picture Modus

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 2. August 2022 20:25
aktualisiert: 2. August 2022 20:46
Anzeige