Bürglen

Alkoholisierter Jugendlicher knallt nach längerer Irrfahrt in Baum

9. Oktober 2020, 22:51 Uhr
Erst ein Baum konnte das Fahrzeug bremsen.
© Kanton Uri
In der Nacht auf Freitag fuhr ein 19-jähriger Urner mit ca. 1,6 Promille im Blut von Schattdorf her nach Bürglen. Unterwegs verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam mehrmals von der Fahrbahn ab, bis ein Baum die Irrfahrt zu stoppen vermochte.

Es war frühmorgens, um kurz nach 3 Uhr, als der jugendliche Autolenker nach der Gemeindegrenze Bürglen zum ersten Mal rechts mit einer Steinmauer kollidierte. Dadurch liess er sich aber nicht beirren, fuhr weiter und prallte kurz darauf in einen linksseitigen Zaun sowie ein Gebüsch.

Beim «Planzermätteli» knallte er dann noch einmal in eine Mauer, durchstiess einen Zaun und kollidierte anschliessend mit einem Baum, wo das Fahrzeug zum Stillstand kam. Der alkoholisierte Lenker blieb beim Unfall unverletzt. Der entstandene Sachschaden hingegen beträgt rund 23'000 Franken.

Wie es in einer Mitteilung der Kantonspolizei Uri heisst, gab eine Atemalkoholmessung über 1,5 Promille an. Der junge Mann musste seinen Führerausweis auf Probe abgeben. 

(imü)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 9. Oktober 2020 16:56
aktualisiert: 9. Oktober 2020 22:51