Coronavirus

Ausgangsbeschränkung für über 65-Jährige im Kanton Uri

19. März 2020, 15:58 Uhr
Ausgangsbeschränkung im Kanton Uri
© Pixabay
Der Kantonale Führungsstab erlässt per 19. März 2020, 18.00 Uhr, eine Ausgangsbeschränkung für Personen über 65 Jahre für das gesamte Kantonsgebiet Uri.

Wie der Kantonale Führungsstab Uri mitteilt, dürfen Personen über 65 Jahren ab heute Abend das Haus oder die Wohnung nicht mehr verlassen. Die Ausgangsbeschränkung gilt für das gesamte Kantonsgebiet.

Einkäufe durch Familie oder Nachbarn

Ausgenommen von dieser Regelung sind Arztbesuche nach telefonischer Vorabklärung, Bestattungen im engsten Familienkreis oder Personen in systemrelevanten Funktionen des Gesundheitswesens. Spaziergänge alleine oder zu zweit sind während zwei Stunden pro Tag erlaubt.

Selbst Lebensmitteleinkäufe und andere Besorgungen müssen von Familienangehörigen, Nachbarn oder dem Freiwilligendienst des SRK Uri übernommen werden. Der Lieferdienst darf nur bis zur Haustüre erfolgen.

Dringender Appell

Aber auch die Bevölkerung unter 65 Jahre ist gefordert, wie der Kantonale Führungsstab betont:

  1. Beschränken Sie Häufigkeit und Dauer Ihrer Einkäufe auf das notwendige Minimum.
  2. Halten Sie immer und überall einen Abstand von mindestens 2 Metern zur nächsten Person ein.
  3. Bleiben Sie zu Hause, es sei denn für Einkäufe und zum Arbeiten.
  4. Verzichten Sie auf jegliche Hausbesuche von Personen über 65 Jahren. Rufen Sie stattdessen häufiger an, um den wichtigen Kontakt aufrecht zu erhalten und zu pflegen.

Konsequente Umsetzung

Der Kantonale Führungsstab betont, dass sie die Einhaltung dieser Massnahmen mit polizeilicher Unterstüzung durchsetzen werde.

In Uri sind zurzeit (Stand 19. März 2020, 12.00 Uhr) 7 Fälle positiv auf das Coronavirus getestet worden.

Quelle: Radio Pilatus
veröffentlicht: 19. März 2020 15:58
aktualisiert: 19. März 2020 15:58