Gotthard

Bei einer Frontalkollision werden zwei Personen schwer verletzt

21. Juni 2020, 14:56 Uhr
Frontalkollision im Gotthard-Strassentunnel fordert zwei verletzte Personen.
© Kanton Uri
Am späteren Samstagnachmittag fuhr ein 64-jähriger Zürcher mit einem Mietauto im Gotthard-Strassentunnel Richtung Norden. Dabei geriet er aus ungeklärten Gründen auf die Gegenfahrbahn. Er kollidierte frontal mit einem korrekt fahrenden Wagen.

Wie die Kantonspolizei Uri in einer Mitteilung schreibt, wurden die beiden Fahrzeuglenker mit schweren Verletzungen ins Spital gebracht. Im entgegenkommenden Auto sass eine 35-jährige Frau. Der Unfall ereignete sich kurz vor dem Tunnelende in Göschenen. Warum der 64-Jährige auf die Gegenfahrbahn geriet, ist derzeit noch unklar.

Die beiden Autos erlitten Totalschaden. Der Sachschaden wird auf rund 50'000 Franken geschätzt. Für die Bergung der beiden verletzten Personen wurde der Gotthard während zwei Stunden vollständig gesperrt.

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 21. Juni 2020 14:56
aktualisiert: 21. Juni 2020 14:56