Zentralschweiz
Uri

Brand eines Wohnhauses in Andermatt: Vermisste Person tot aufgefunden

Uri

Brand eines Wohnhauses in Andermatt: Vermisste Person tot aufgefunden

15.02.2024, 18:21 Uhr
· Online seit 15.02.2024, 09:05 Uhr
In Andermatt ist in der Nacht auf Donnerstag ein Mehrfamilienhaus an der Gotthardstrasse in Flammen gestanden. Die Feuerwehr bekämpfte die Flammen seit den frühen Morgenstunden. Eine Person wurde zwischenzeitlich vermisst und nun tot geborgen.

Quelle: PilatusToday / Melissa Steuri

Anzeige

Kurz vor 4 Uhr morgens war bei der Kantonspolizei Uri ein Vollbrand in einem Mehrfamilienhaus gemeldet worden. Die Einsatzkräfte waren rasch vor Ort, so Thorsten Imhof, Kommandant der Kantonspolizei Uri. Das Haus wurde sofort evakuiert und 22 Personen in Sicherheit gebracht.

Quelle: Leserreporter / Luzerner Zeitung

Eine Person wurde vermisst. In einer Mitteilung der Polizei hiess es zunächst, diese habe sich mutmasslich zum Brandzeitpunkt im Haus befunden. Diese wurde nun tot geborgen. Es wird derzeit davon ausgegangen, dass es sich um den vermissten 88-jährigen Mann handelt, wie die Kantonspolizei Uri in einer neuen Medienmitteilung schreibt.

Zwei Personen wurden zudem mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Spital gebracht. Sie konnten das Spital zwischenzeitlich wieder verlassen.

Da das Feuer inmitten des Dorfkerns ausgebrochen war, fokussierte sich die Feuerwehr darauf, dass sich das Feuer nicht auf angrenzende Gebäude ausweitet. Das betroffene Haus, liess die Feuerwehr kontrolliert herunterbrennen, erklärt Imhof gegenüber PilatusToday und Tele 1.

Insgesamt standen über 50 Personen der Feuerwehren Andermatt, Altdorf, Hospental und Realp, der Rettungsdienst des Kantonsspitals Uri sowie die Rega im Einsatz. Die Brandursache und die genaue Höhe des Sachschadens werden nun abgeklärt.

Die Strasse rund ums Gebäude war bis in den Abend gesperrt. Eine Verkehrsumleitung war signalisiert.

(red.)

veröffentlicht: 15. Februar 2024 09:05
aktualisiert: 15. Februar 2024 18:21
Quelle: PilatusToday

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch