Banken

Christian Senn für Sitz im Urner Bankrat vorgeschlagen

15. März 2022, 15:10 Uhr
Der erfahrene Banker Christian Senn soll neues Mitglied im Bankrat der Urner Kantonalbank (UKB) werden. Der Regierungsrat schlägt ihn vor als Ersatz für Franz Schuler, der nach Ablauf der Amtszeit zurücktritt.
Die Urner Kantonalbank erhält ein neues Bankratsmitglied. (Archivbild)
© KEYSTONE/ALEXANDRA WEY

Der 1969 geborene Senn ist in Uri aufgewachsen und hat bei der UKB die Banklehre absolviert. In der Folge arbeitete er an der Börse in Zürich und New York sowie im In- und Ausland für die Grossbanken Credit Suisse und UBS.

Ende März endet sein Arbeitsverhältnis bei der CS. Nach 35 Jahren im Bankgeschäft werde sich Senn künftig auf wenige Verwaltungsratsmandate im Finanz- und Immobiliensektor konzentrieren, teilte der Urner Regierungsrat am Dienstag mit. Eines dieser Mandate soll der Sitz im siebenköpfigen Bankrat sein.

Der Landrat befindet in der Session vom 27. April im Rahmen der Bankratswahlen über die Kandidatur. Die übrigen sechs Mitglieder stellen sich zur Wiederwahl für die Amtsdauer vom Juni 2022 bis Mai 2026. 

Quelle: sda
veröffentlicht: 15. März 2022 15:10
aktualisiert: 15. März 2022 15:10
Anzeige