Uri

Die Urner Fasnacht findet statt – grosse Umzüge gibt es keine

23. Januar 2022, 07:58 Uhr
Während Fasnächtlerinnen und Fasnächtler in anderen Kantonen noch auf einen definitiven Entscheid warten, steht in Uri jetzt fest: Die Fasnacht 2022 findet statt! Die Kantonsregierung hat jedoch einige Rahmenbedingungen festgelegt.
Der Fasnachtsumzug in Uri soll dieses Jahr stattfinden. (Archivbild)
© LZ/Markus Zwyssig

In Anbetracht der aktuellen Lage und der prognostizierten Entwicklung habe der Sonderstab Covid-19 nach Rücksprache mit der Kantonsregierung Rahmenbedingungen festgelegt, mit denen der Urner Fasnacht 2022 nichts mehr im Weg stehen soll. Wie der Kanton Uri in der Mitteilung schreibt, müssen auch die geltenden Vorgaben der eidgenössischen und kantonalen Gesetzgebung eingehalten werden.

So gelten die folgenden Regeln für Urner Fasnächtler:

Konzerte im Freien im Rahmen der Urner Strassenfasnacht sind erlaubt. Dort gelten die Vorgaben für kulturelle Aktivitäten. Generell gilt für Fasnachtsaktivitäten im Freien, dass sie ohne Gesichtsmasken, Zertifikatspflicht und Teilnehmer-Beschränkung durchgeführt werden können.

Grosse Fasnachtsumzüge mit mehr als 300 Teilnehmenden können nicht stattfinden. Dies seien Veranstaltungen, für die aufgrund der derzeit geltenden Rechtsgrundlagen eine Bewilligung nicht in Aussicht gestellt werden könne, heisst es in der Mitteilung weiter.

In Innenräumen und für die Gastronomie gelten die Vorschriften des BAG (2G in Restaurants, 2G+ dort, wo nicht sitzend konsumiert wird). Organisierte Auftritte von Musikformationen und Fasnachtspartys müssen die geltenden Vorschriften für Veranstaltungen einhalten.

Sollte sich die epidemiologische Lage stark verschlechtern, behält sich der Sonderstab vor, die Rahmenbedingungen anzupassen. Auch fordert er die Fasnächtler und Fasnächtlerinnen dazu auf, Eigenverantwortung walten zu lassen. Eine freiwillig getragene Schutzmaske sei sinnvoll, um sich vor einer Ansteckung zu schützen, wenn etwa im Aussenbereich die Abstände während längerer Zeit nicht eingehalten werden können, so der Appell des Urner Covid-19-Sonderstabs.

In Luzern hofft das Luzerner Fasnachtskomitee auf einen baldigen Entscheid der Regierung

Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: PilatusToday / David Migliazza

Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: PilatusToday / David Migliazza

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 21. Januar 2022 10:17
aktualisiert: 23. Januar 2022 07:58
Anzeige