Anzeige
Tourismus

Einheimischer übernimmt Steuer bei Andermatt-Sedrun Sport AG

15. Juni 2021, 11:59 Uhr
Das Skigebiet Andermatt-Sedrun erhält eine neue Geschäftsleitung. Der Verwaltungsrat der Andermatt-Sedrun Sport AG hat den Andermatter Igi Zopp zum neuen Geschäftsführer gewählt. Der Einheimische folgt auf Rainer Flaig, der im Mai nach gut zwei Jahren entlassen worden war.
Igi Zopp ist ab 1. Januar 2022 Geschäftsführer des Skigebiets Andermatt-Sedrun.
© Andermatt Swiss Alps

Der 54-jährige Zopp werde ab dem 1. Januar 2022 verantwortlich für den Bergbahn- und Schneesportbetrieb, die Planung strategischer Investitionsprojekte, die Führung von bis zu 230 Mitarbeitenden sowie für die regionale Zusammenarbeit mit Sedrun und Disentis, teilte die Andermatt Swiss Alps AG am Dienstag mit.

Zopp ist derzeit Vorsteher des Amtes für Bevölkerungsschutz und Militär des Kantons Uri sowie Chef des kantonalen Führungsstabes des Kantons. Er war unter anderem während zwei Jahren Chef Alpin des Zentralschweizerischen Skiverbands und wirkte bei verschiedenen Sport-Grossanlässen in den jeweiligen Organisationskomitees mit.

Seit Mai war die Andermatt-Sedrun Sport AG interimistisch von Verwaltungsratspräsident Raphael Krucker geleitet worden, nachdem sich das Unternehmen wegen unterschiedlicher Auffassungen über die zukünftige strategische Ausrichtung und Positionierung von CEO Rainer Flaig getrennt hatte. Er war seit Ende 2018 im Amt.

Die Andermatt-Sedrun Sport AG gehört zur Andermatt Swiss Alps Gruppe. Sie beschäftigt in der Hochsaison über 1'000 Mitarbeitende an den Standorten Altdorf, Andermatt und Sedrun. Die Ski-Arena Andermatt-Sedrun ist mit gut 120 Pistenkilometern und 22 Anlagen das grösste Skigebiet der Zentralschweiz.

Quelle: sda
veröffentlicht: 15. Juni 2021 12:00
aktualisiert: 15. Juni 2021 11:59