Zentralschweiz
Uri

EWA Energie Uri plant auf dem Gütsch zwei Windräder

Windenergie

EWA Energie Uri plant auf dem Gütsch zwei Windräder

· Online seit 03.05.2024, 10:26 Uhr
Auf dem Gütsch oberhalb von Andermatt soll der Windpark erweitert werden. Die EWA Energie Uri AG will auf dem Gebiet der Gemeinde Göschenen zwei Windenergieanlagen realisieren, wie sie am Freitag mitteilte.
Anzeige

Derzeit produzieren auf dem Gütsch in der Gemeinde Andermatt vier Windräder Strom. Betrieben wird der Windpark von der EW Ursern. Diese will eines der Windräder durch ein leistungsstärkeres Modell ersetzen und eine zusätzliche Anlage realisieren. Die Stromproduktion soll damit von heute 5,5 auf über 11 Gigawattstunden verdoppelt werden.

Die EWA Energie Uri will auch auf dem Gütsch, aber auf einem Gebiet, das zu Göschenen gehört, künftig ebenfalls Strom produzieren. Geplant seien im Windpark Uri zwei Anlagen mit einer installierten Leistung von total 4,6 Megawatt, teilte es am Freitag mit. Dies ergeben eine jährliche Produktion von rund 8,25 Gigawattstunden Strom.

Gemäss der Mitteilung werden die Vorhaben des EW Ursern und des EWA Energie Uri in zwei getrennten Projekten realisiert, dies «aufgrund der Komplexität des Gesamtprojekts». Es sei aber eine rasche Umsetzung der beiden Anlagen geplant, hiess es im Communiqué, dies damit auch Synergien genutzt werden könnten. Als erstes sei am Freitag das gemeinsame Baugesuch für die beiden Windparks eingereicht worden.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

(sda)

veröffentlicht: 3. Mai 2024 10:26
aktualisiert: 3. Mai 2024 10:26
Quelle: PilatusToday

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch