A2 Altdorf

Föhn drückt Metalldeckel auf und weht Kleider auf Autobahn

21. Oktober 2020, 16:08 Uhr
Der Föhn hat auf der Autobahn in Altdorf den Metalldeckel eines Anhängers aufgedrückt.
© Kantonspolizei Uri
Der Föhn hat heute Mittwochmorgen in Altdorf so stark geblasen, dass der Metalldeckel eines Anhängers auf der Autobahn aufgedrückt wurde. Daraufhin wehte eine Böe diverse Kleidungsstücke und Säcke auf die A2, teilt die Kantonspolizei Uri mit.

Kurz nach 8.15 Uhr heute Mittwoch ist ein Lastwagenchauffeur mit Waadtländer Kennzeichen auf der Autobahn A2 Richtung Süden gefahren. Bei der Autobahnausfahrt Altdorf erfasste eine starke Föhnböe die Abrollmulde auf dem Anhänger und drückte deren Metalldeckel auf.

Föhn weht Kleider auf Autobahn

Wie die Kantonspolizei Uri mitteilt, prallte der Deckel daraufhin gegen ein Signalschild oberhalb der Autobahn und wurde weggerissen. Eine darauffolgende Föhnböe wehte schliesslich diverse Kleidungsstücke und Säcke aus der Mulde auf die A2. Um die Gegenstände wieder zu entfernen musste die Autobahn Richtung Süden kurzzeitig gesperrt werden.

Verletzt wurde gemäss der Polizei niemand. Der Sachschaden beträgt rund 30'000 Franken.

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 21. Oktober 2020 15:59
aktualisiert: 21. Oktober 2020 16:08