Göscheneralpsee komplett entleert

13. Januar 2016, 13:05 Uhr
Der Stausee wurde für Inspektionen trockengelegt
© Centralschweizerische Kraftwerke AG
Der Stausee wurde für Inspektionen trockengelegt

Der Stausee auf der Göscheneralp im Kanton Uri ist komplett entleert worden. Wie die Kraftwerk Göschenen AG (KWG) mitteilt, findet dieses Spektakel alle zehn Jahre statt. Grund dafür sind Kontrollen der baulichen Anlagen im See und im Druckstollen. Am 18. März soll der Stausee seinen Betrieb wieder aufnehmen. 

Der Göscheneralpsee sammelt unter anderem Wasser der Göscheneralp-, Furka- und Voralp-Reuss. Der Stausee fasst komplett gefüllt rund 75 Milliarden Liter Nutzwasser. Die diesjährigen Kontrollen und Sanierungen der Anlagen kosten rund 650'000 Franken. 

veröffentlicht: 13. Januar 2016 12:51
aktualisiert: 13. Januar 2016 13:05