Fahren unter Drogeneinfluss

Italiener feiern an der Street Parade und werden in Uri gestoppt

15. August 2022, 15:47 Uhr
Am Sonntag kontrollierte die Kantonspolizei Uri mehrere Autofahrer in Sisikon und Wassen. Drei davon kamen von der Street Parade in Zürich – und standen noch immer unter Drogeneinfluss.
Nach der Street Parade gingen der Kantonspolizei mehrere Autofahrer unter Drogeneinfluss ins Netz.
© PilatusToday

Für drei Italiener endete der Ausflug an die Street Parde nicht wie geplant. Sie wurden am Sonntag von der Polizei im Rahmen von allgemeinen Verkehrskontrollen auf Urner Strassen angehalten und kontrolliert, wie die Kantonspolizei Uri in einer Mitteilung schreibt.

Positive Drogentests

So hat die Polizei kurz vor 8.45 Uhr einen 25-jährigen Italiener kontrolliert. Er habe angegeben, die Street Parade in Zürich besucht zu haben. Der Drogenschnelltest ergab einen positiven Wert. Einige Stunden später, kurz vor 13 Uhr, kontrollierte die Polizei auf der Autobahn A2 in Wassen einen weiteren 25-jährigen Italiener, der ebenfalls von der Street Parade kam. Auch er stand unter Drogeneinfluss.

In Sisikon kontrollierte die Polizei kurz vor 10.15 Uhr einen 34-jährigen Italiener, welcher mit dem Auto auf der Axenstrasse in Richtung Süden unterwegs war. Der vor Ort durchgeführte Drogenschnelltest ergab auch bei ihm einen positiven Wert.

Keine Autobahnvignette

Am Nachmittag führte die Kantonspolizei Uri eine zweite Kontrolle auf der Autobahn A2 bei Wassen durch. Bei einem weiteren 25-jährigen Italiener zeigte der Drogenschnelltest ein positives Ergebnis an. Zudem war keine Autobahnvignette am Fahrzeug angebracht.

Die Kantonspolizei Uri untersagte allen Autofahrern die Weiterfahrt, die Staatsanwaltschaft ordnete jeweils eine Blut- und Urinentnahme an. Zudem mussten die Lenker ein Bussendepositum abgeben und werden bei der Staatsanwaltschaft verzeigt.

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 15. August 2022 11:35
aktualisiert: 15. August 2022 15:47
Anzeige