Abenteuerlich

Mit dem «Füdle-Bob» in die Schule – Alltag für diese Urner Kinder

21. Januar 2021, 21:36 Uhr
Werbung

Quelle: Tele 1

Bereits um 7 Uhr morgens machen sich die drei Geschwister Louis, Wendy und Dario aus Bürglen auf Richtung Tal. Doch nicht etwa zu Fuss, sondern – wenn es wie jetzt Schnee hat – auf ihrem «Füdle-Bob».

Die Kinder geniessen ihren fast zwei Kilometer langen Schulweg richtig. Sie hätten gestern noch vorgespurt, damit sie heute das Tal runterflitzen können, erzählen sie. Zum Abschluss wartet dann noch eine Schanze auf die drei.

Der abenteuerliche Schulweg ist auch für die Eltern kein Problem. «Sie lernen aufeinander aufzupassen. Der Grösste schaut zur Kleinsten», so die Mutter Vreni Marti. Sie mache sich keine Sorgen: «Die Kinder haben es im Griff, wissen, wie es funktioniert und was zu machen ist.»

Nach gut einer Stunde kommen die Geschwister pünktlich in der Schule an. Am Abend gehts dann mit der Seilbahn zurück nach Hause.

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 21. Januar 2021 21:28
aktualisiert: 21. Januar 2021 21:36