Wahlen Uri

Peter Tresch zum Gemeindepräsidenten von Göschenen gewählt

29. November 2020, 15:24 Uhr
In Göschenen übernimmt Peter Tresch das Gemeindepräsidium. (Archivbild)
© KEYSTONE/URS FLUEELER
Peter Tresch will es noch einmal wissen. Der 59-jährige alt Landratspräsident ist am Sonntag auf Anhieb zum Gemeindepräsidenten von Göschenen gewählt worden für die Amtsperiode 2021/2022. Er stach in der Kampfwahl die bisherige Gemeinderätin Klara Schweizer aus.

Tresch übertraf im ersten Wahlgang das absolute Mehr von 101 Stimmen. Für ihn legten 148 Personen den Zettel ein, auf die 64-jährige Schweizer, die seit 2020 im Gemeinderat sitzt, entfielen 40 Stimmen. Die Stimmbeteiligung lag bei 67,2 Prozent, wie die Gemeinde Göschenen mitteilte. Tresch tritt die Nachfolge von Felix Cavaletti an, der auf Ende Jahr demissioniert.

Tresch sass seit 2008 im Urner Landrat, zuletzt für die FDP. Bei den Wahlen im Frühling liess er sich nicht mehr aufstellen. Als die Göschener Kandidatin von Treschs Gnaden im ersten Wahlgang den Sprung ins Kantonsparlament nicht schaffte, trat Tresch im zweiten Wahlgang überraschend wieder an, machte aber am wenigsten Stimmen.

Quelle: sda
veröffentlicht: 29. November 2020 15:24
aktualisiert: 29. November 2020 15:24