Uri

Sauberere Luft wegen Axensperrung?

23. Oktober 2020, 20:55 Uhr
Werbung

Quelle: PilatusToday

Normalerweise rollen jeden Tag rund 16'000 Fahrzeuge über die Axenstrasse. Zu spüren bekommt das vor allem das Dorf Sisikon, wessen Gemeindepräsident sich deshalb besonders auf die Umsetzung des Projekts «Neue Axenstrasse» freut.

Viele Wege führen nach Rom, jedoch nur zwei von der Zentralschweiz zum Gotthard. Der eine durch Luzern und Nidwalden über die Autobahn A2, der andere zwischen Schwyz und Uri über die Axenstrasse. Und genau dort ging im Juli 2019 nichts mehr.

Wegen einem Steinschlag wurde der Axen für rund sechs Wochen lang gesperrt. Lange Staus waren auf der anderen Seeseite vorprogrammiert und auch das Gewerbe hat gelitten. Aber es hatte auch Positives, vor allem für die Umwelt. Mehr dazu im obigen Beitrag von Tele 1.

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 23. Oktober 2020 20:55
aktualisiert: 23. Oktober 2020 20:55