Uri

Stimmrechtsalter ab 16 Jahren

19. Mai 2020, 09:08 Uhr
Uri nimmt einen neuen Anlauf für das Stimmrechtsalter 16.
© Keystone
Alle vier Fraktionen im Urner Kantonsparlament haben am Montag einen Antrag eingereicht, das Stimmrecht von 18 auf 16 Jahre zu senken. Auch die Regierung unterstützt das Vorhaben.

Mit 40 zu 15 Stimmen hat das Urner Kantonsparlament einen Vorstoss gutgeheissen, wie das Regionaljournal Zentralschweiz berichtet. Einzig aus den Reihen der SVP und der FDP gab es Vorbehalte gegen die Senkung des Stimmalters.

Sie argumentierten unter anderem, dass die Volljährigkeit nach wie vor erst mit 18 erreicht sei und die 16-jährigen Stimmbürgerinnen und Stimmbürger auch nicht mit den finanziellen Folgen ihrer Voten leben müssten, da sie noch keine Steuern bezahlen.

Dagegen argumentierte Karin Gaiser, CVP, dass sich die Jugend gewandelt habe. Es sei sinnvoll, die Jungen frühzeitig politisch zu motivieren, auch um den Nachwuchs in den Parteien zu sichern.

Nun muss die Urner Regierung eine Vorlage ausarbeiten, die dann wiederum ins Parlament zurückkommt.

Bereits vor zehn Jahren

Der erste Versuch einer Senkung des Stimmalters wurde bereits vor zehn Jahren unternommen. Damals sagten die Stimmberechtigten jedoch mit 80 Prozent «Nein» zur Vorlage der Juso.

In der Schweiz kennt lediglich der Kanton Glarus ein Stimmrechtsalter unter 18 Jahren.

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 19. Mai 2020 09:08
aktualisiert: 19. Mai 2020 09:08