Anzeige
Autobahn A2

Unfall in Altdorf fordert zwei Verletzte und sorgt für Verkehrschaos

6. September 2021, 09:12 Uhr
Auf der Autobahn A2 in Altdorf hat sich am Sonntag ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Dabei wurde ein 60-jähriger Motorradlenker lebensbedrohlich und ein 11-jähriges Mädchen mittelschwer verletzt.
Beim Unfall wurde ein Motorradfahrer lebensbedrohlich, ein 11-jähriges Mädchen mittelschwer verletzt.
© Kantonspolizei Uri

Der Unfall geschah um 16.50 Uhr, als sich der Verkehr bei der Autobahnausfahrt Altdorf in Fahrtrichtung Nord staute. Laut ersten Erkenntnissen der Kantonspolizei Uri prallte eine 68-jährige Autofahrerin mit hoher Geschwindigkeit in den Töfffahrer und schob diesen in das vorausfahrende Auto. Durch den Zusammenprall wurde der Motorradlenker durch die Luft geschleudert und zu Boden geworfen. Er zog sich dabei lebensbedrohliche Verletzungen zu.

Drittpersonen kümmerten sich bis zum Eintreffen der Rettungskräfte um den Verletzten, die Folgebetreuung übernahmen Mitarbeitende des Rettungsdienstes sowie der Rega. Der 61-jährige Motorradlenker aus dem Kanton Zürich wurde schliesslich mit dem Helikopter ins Spital überführt.

Unfall führt zu Verkehrschaos

Ausserdem zog sich ein 11-jähriges Mädchen, welches im beteiligten Auto sass, mittelschwere Verletzung zu. Die 68-jährige Autolenkerin blieb unverletzt. Weshalb sie auf den Motorradfahrer auffuhr, wird durch die Kantonspolizei Uri geklärt. An sämtlichen beteiligten Fahrzeugen entstand Totalschaden. Die Schadenssumme kann noch nicht beziffert werden.

Für die Bergung der Verletzten, die Tatbestandsaufnahme, den Abtransport der Fahrzeuge sowie die Reinigung der Unfallstelle musste die Autobahn in Fahrtrichtung Nord bis um 19.45 Uhr mehrfach gesperrt werden. In der Folge staute sich der Verkehr auf einer Länge von rund acht Kilometern. Ausweichverkehr führte zudem zu einem regen Verkehrsaufkommen auf dem untergeordneten Strassennetz.

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 5. September 2021 21:20
aktualisiert: 6. September 2021 09:12