Anzeige
Uri

Unterschächen bekommt Auszeichnung als «jugendfreundliches Bergdorf»

27. August 2021, 18:59 Uhr
Die Urner Gemeinde Unterschächen wurde als «jugendfreundliches Bergdorf» ausgezeichnet. Die Gemeinde hatte sich aufgrund ihrer Anstrengungen zu Gunsten der Jugend für das Label qualifiziert.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: Tele 1

Es werde viel im Schulbereich getan – lobt die Schweizerische Arbeitsgemeinschaft für die Berggebiete (SAB) die Gemeinde Unterschächen. Dieser Einsatz habe dazu beigetragen, dass das Jugendforum dem Dorf das Label «jugendfreundliches Bergdorf» verlieh. «Es gibt beispielsweise Whats-App-Gruppen für Fahrgemeinschaften und Workshops mit der Dorfjugend», schreibt die Gemeinschaft.

Jugendfreundlichkeit nach aussen sichtbar machen

Die Präsidentin der SAB, Christine Bulliard-Marbach, lobt das Engagement für die Jugend, wenn es um die Verhinderung von Abwanderung gehe. Die SAB unterstütze die Gemeinde mit dem Label darin, die Jugendfreundlichkeit gege aussen sichtbar zu machen.

Die Gemeinde selbst freut sich über das Label. «Dass uns das Label verliehen wird, ist nicht nur ein schöner Anlass, sondern belohnt unsere Anstrengungen und motiviert uns, uns in diesem Sinne weiterzuentwickeln», sagt Gemeindepräsident Iwan Imholz.

Mit Unterschächen tragen nun 27 Gemeinden im schweizerischen Berggebiet das Label «jugendfreundliche Bergdörfer».

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 27. August 2021 20:01
aktualisiert: 27. August 2021 18:59