Anzeige
Im Alter von 43 Jahren

Urner Alt-Nationalrat Beat Arnold stirbt nach Hirntumor

11. Oktober 2021, 08:11 Uhr
Der ehemalige Urner SVP-Nationalrat Beat Arnold ist gestorben. Er litt an einem Hirntumor. Aus diesem Grund hatte er 2019 seine Politkarriere beendet. Der 43-Jährige hinterlässt eine Familie mit drei kleinen Kindern.
Der Urner Alt-Nationalrat Beat Arnold ist am Sonntag an den Folgen eines Hirntumors gestorben.
© zVg

Seit Herbst 2018 unterzog sich Beat Arnold mehreren Operationen, die Teile eines bösartigen Tumors entfernen sollten. Die anschliessenden Chemotherapien und Behandlungen haben ihm die letzten Kräfte geraubt. Am Sonntag ist der 43-Jährige im Kantonsspital Luzern gestorben, heisst es in einer Mitteilung im Namen der Familie.

Aus gesundheitlichen Gründen hatte Beat Arnold bereits im Dezember 2019 seine politische Laufbahn beendet. Er konnte auf eine steile Karriere, die mit 28 Jahren im Urner Kantonsparlament begann, zurückblicken.

2010 wählten ihn die Urnerinnen und Urner als ersten SVP-Vertreter in die Kantonsregierung. Er war Vorsitzender der Sicherheitsdirektion. Am 18. Oktober 2015 wurde Beat Arnold als erster Urner SVP-Politiker in den Nationalrat gewählt.

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 11. Oktober 2021 07:52
aktualisiert: 11. Oktober 2021 08:11