Anzeige
Förderung

Urner Dätwyler Stiftung vergibt mehr Fördergeld als je zuvor

3. Juni 2021, 07:16 Uhr
Die Dätwyler Stiftung hat 2020 Projekte mit rund 1,9 Millionen Franken gefördert.
© Dätwyler Stiftung
Die Urner Dätwyler Stiftung hat 2020 Fördergelder von über 1,9 Millionen Franken ausbezahlt. Das ist ein Rekordwert. Gleichzeitig war die Zahl der Gesuche unterdurchschnittlich.

Im Berichtsjahr zahlte die Stiftung Geld für 228 Gesuche aus, wie sie am Mittwoch mitteilte. Dass die Zahl der Gesuche leicht tiefer war als in den Vorjahren, habe mit der Corona-Pandemie zu tun. So seien viele Anlässe auf das nächste Geschäftsjahr verschoben worden, und die Kulturszene sei lahm gelegt worden. Die Ablehnungsquote betrug 25 Prozent.

92 Prozent der Fördersumme ging an grössere Projekte wie etwa das Forschungsinstitut «Kulturen der Alpen», Lebensraum für Wiesel & Co. oder ein Filmprojekt über Franz Fedier. 35 Institutionen erhielten mehr als 10'000 Franken. Schwerpunkt der Förderung der Stiftung bildete mit 45 Prozent der Bereich Kunst/Kultur/ Brauchtum.

Die Dätwyler Stiftung ist eine gemeinnützige Förderstiftung mit Sitz in Altdorf UR. Seit ihrer Gründung 1990 hat sie Fördergelder von rund 18 Millionen Franken gesprochen.

Quelle: sda
veröffentlicht: 2. Juni 2021 17:47
aktualisiert: 3. Juni 2021 07:16