Corona-Sonderstab Uri

Urner sollen Corona-Massnahmen «konsequenter als bisher» einhalten

8. Oktober 2020, 14:50 Uhr
Regierungsgebäude des Kantons Uri in Altdorf. (Symbolbild)
© David von Moos
Wie auch in anderen Kantonen steigen die Corona-Fallzahlen in Uri deutlich an. So sieht die aktuelle Lagebeurteilung des kantonalen Sonderstabs aus.

Aktuell sind im Kanton Uri 24 Personen an Coronavirus erkrankt. In den letzten sieben Tagen sind 18 Fälle dazugekommen. 120 Personen befinden sich in Quarantäne, 36 davon sind Rückreisende aus einem Risikogebiet.

In seiner aktuellen Lagebeurteilung stellt der kantonale Sonderstab fest: Die Schwelle vom grünen wurde in den gelben Bereich (besondere Phase) überschritten. Das geht aus einer Medienmitteilung des Kantons Uri hervor. Die Situation sei jedoch nach wie vor unter Kontrolle.  weil das Contact Tracing im Kanton Uri gut funktioniere.

«Das Contact Tracing ist aktuell stark gefordert», so der Mediensprecher Thomas Huwyler. Eine seriöse Arbeit sei aber jederzeit gewährleistet.

Massnahmen werden geprüft

Dem Sonderstab bereitet die jüngste Entwicklung im Kanton Uri trotzdem Sorgen. Deshalb werden nun Massnahmen geprüft, um eine Situation wie im Frühjahr 2020 zu verhindern. Falls die Fallzahlen weiter zunehmen, müsse der Kanton «punktuelle Anordnungen» in Erwägung ziehen.

Der Sonderstab ruft die Bevölkerung erneut auf, die Abstands- und Hygieneregeln noch konsequenter als bisher einzuhalten. Dies gelte insbesondere in der Arbeit, beim Einkauf, in Restaurants, Freizeitaktivitäten sowie Familientreffen. Ausserdem werde «die Kommunikation mit Gastrobetrieben, Heimen und Gemeinden intensiviert», so Huwyler. Eine Maskenpflicht sei zum jetzigen Zeitpunkt aber kein Thema. Der Kanton appelliert auf die Eigenverantwortung der Bevölkerung.

Quarantäne inzwischen aufgehoben

Sämtliche Quarantänemassnahmen sind derzeit aufgehoben, welche vor zwei Wochen im Zusammenhang mit einem privaten Anlass im Kanton Uri getroffen werden mussten, heisst es weiter in der Mitteilung. Betroffen waren über 130 Personen.

(kmu)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 8. Oktober 2020 12:17
aktualisiert: 8. Oktober 2020 14:50