Anzeige
Coronavirus

Wegen Andrang auf Coronatests: Uri sucht medizinisches Personal

17. September 2021, 14:01 Uhr
In Uri steigt die Nachfrage nach Corona-Testmöglichkeiten, auch wegen der anstehenden Herbstferien. Es fehlt allerdings das nötige medizinische Fachpersonal, das nun per Inserat gesucht wird.
Im Kanton Uri fehlt Fachpersonal für Corona-Tests. (Symbolbild)
© KEYSTONE/DPA-Zentralbild/ROBERT MICHAEL

Zusammen mit dem Sonderstab Covid-19 seien die Verantwortlichen des Kantonsspitals daran, zusätzliches medizinisches Personal zu rekrutieren, um die Test- und Impfkapazitäten zu erhöhen, teilte der Sonderstab am Freitag mit. Auch die Impfquote im Kanton sei zuletzt gestiegen.

So hätten sich etwa während zwei Spontan-Impftagen in einer Apotheke in Altdorf 110 Personen impfen lassen. Weitere Impfungen ohne Anmeldung gibt es am Samstag in Bürglen. In den vergangenen Wochen habe die Impfbereitschaft auch in den unteren und mittleren Alterssegmenten zugenommen, schreibt der Sonderstab. Bei den über 60-Jährigen sei die Durchimpfungsrate bereits erfreulich.

Bei den Schülerinnen und Schülern nehme der Anteil Geimpfter und Genesener laufend zu. Diese müssen nicht mehr an den repetitiven Spucktests teilnehmen. An den Reihentests beteiligten sich etwas als die Hälfte der Schülerinnen und Schüler im Kanton.

Der Anteil vollständig geimpfter Personen in Uri liegt bei 47 Prozent. Schweizweit sind es laut dem Bundesamt für Gesundheit 53 Prozent.

(SDA)

Quelle: sda
veröffentlicht: 17. September 2021 12:06
aktualisiert: 17. September 2021 14:01