Huddelwetter

Viel Niederschlag lässt Pegel von Gewässern ansteigen

· Online seit 11.12.2023, 15:06 Uhr
Der Start in die Woche ist nass. Am Montag regnet es den ganzen Tag hindurch, auch am Dienstag lässt der Niederschlag nicht nach. Die Temperaturen sind ausserordentlich mild für die Jahreszeit. Mit der Kombination aus Regen und Schmelzwasser steigen die Pegel von Flüssen und Seen.
Anzeige

Nach dem Sturm in der Nacht auf Sonntag gibt es auch in den kommenden Tagen viel Niederschlag in der gesamten Zentralschweiz. «Der Montag fällt ins Wasser. Es regnet wirklich ununterbrochen», sagt Klaus Marquardt von MeteoNews gegenüber PilatusToday und Tele 1. Am Montag sind rund 20 Millimeter, am Dienstag sogar 30 Millimeter Niederschlag möglich. Lokal kann es auch deutlich grössere Mengen Regen geben. So können in der Zentralschweiz bis Mittwochabend lokal bis zu 100 Millimeter Niederschlag fallen. Letztmals ähnlich viel Regen in der Zentralschweiz gab es am 14.November, als zum Beispiel in Schwyz rund 70 Millimeter und in Luzern rund 60 Millimeter Regen fiel.

Mit den grossen Regenmengen werden auch noch die allerletzten Schneereste im Flachland verschwinden. Die Schneefallgrenze liegt zwischen 1700 und 2200 Metern über Meer. Aus diesem Grund wird der Schnee auch in höheren Lagen leiden. «Allerdings liegen in den Bergen aktuell überdurchschnittliche Schneemengen. Diese verschwinden nicht einfach von einem Tag auf den anderen.» Mit den durchnässten Schneedecken in höheren Lagen steigt aber die Lawinengefahr in den Alpen weiter an.

Trotz steigenden Pegeln keine Hochwassergefahr

Auch am Dienstag ist bei hoher Schneefallgrenze viel Niederschlag möglich. Aufgrund der Kombination aus Regen und Schmelzwasser werden die Pegel der Bäche, Flüsse und Seen im Pilatusland ansteigen, prognostiziert der Meteorologe.

Für die derzeitige Jahreszeit sind viele Seen überdurchschnittlich stark gefüllt. Für den Vierwaldstättersee etwa liegen in den kommenden Tagen sogar Dezember-Rekorde drin. Trotzdem sei es unwahrscheinlich, dass Flüsse und Seen in den kommenden Tagen über die Ufer treten werden, sagt Marquardt: «Im Winter sind die Pegel der Flüsse und Seen viel tiefer als im Sommer. Deshalb gibt es noch ausreichend Platz für das Wasser.»

Zweite Wochenhälfte wird deutlich freundlicher

Am Mittwochnachmittag lassen die Niederschläge allmählich nach und die Schneefallgrenze sinkt wieder. Am Mittwoch sind in der Zentralschweiz zwischen 4 und 8 Millimeter und am Donnerstag rund 10 Millimeter Niederschlag möglich.

Ab Freitag nimmt dann der Hochdruckeinfluss zu. Entlang der Alpen sind letzte Schnee- und Regenschauer möglich. Die Schneefallgrenze liegt relativ tief bei 500 bis 800 Metern über Meer. Am Wochenende sorgt dann ein kräftiges Hochdruckgebiet für freundliches Wetter mit viel Sonnenschein.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

veröffentlicht: 11. Dezember 2023 15:06
aktualisiert: 11. Dezember 2023 15:06
Quelle: PilatusToday

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch