Pilatusland

Wir wollen wissen: Wo schmeckt das Glace am besten?

Leonie Projer, 30. Juli 2022, 13:19 Uhr
Sommer und Glace: Das gehört zusammen wie Herbst und Kürbissuppe oder Winter und Fondue. Egal, ob im Becher oder in der Waffel, wenn die Sonne scheint, gehört ein Eis dazu. Aber wo im Pilatusland schmeckt das Glace am besten?
Glacé selber machen geht am einfachsten mit einer Eismaschine. Ohne dem Gerät ist es eine ziemliche Fleissarbeit. Die Masse muss jede halbe Stunde aus dem Gefrierer geholt werden und von Hand gemixt werden.
© Getty Images

Die einen mögen es klassisch schokoladig, die anderen exotisch-fruchtig. In der Gelateria wird jeder glücklich. Wenn einem zum ersten Mal im Jahr geschmolzenes Eis über die Finger läuft, weiss man, dass der Sommer da ist.

Wer hat es erfunden?

Seinen Ursprung hat die kalte Erfrischung nicht in Italien. Die Chinesinnen und Chinesen mixten schon 3000 vor Christus Eis mit Fruchtsaft zu Wasserglace. Von dort wanderte das Dessert nach Ägypten und Griechenland. Am Mittelmeer experimentierte man mit Honig- und Weinsorten. Die Ersten, die Eis aus Sahne produzierten, waren die Perserinnen und Perser. Um 400 vor Christus vermischten sie gefrorenes Rosenwasser mit Reisnudeln, Safran und diversen Früchten. Das luxuriöse Dessert war jedoch den Adligen vorbehalten. Richtig beliebt wurde das Glace in Europa erst im 13. Jahrhundert durch den Forscher Marco Polo. Er lernte die Technik in China und teilte sie mit seinen Landsmännern und -frauen in Italien. Deshalb sind diese auch überzeugt, die Brutstätte des Glaces zu sein.

Wo ist das Eis am besten?

Wir sind überzeugt: Für richtig gutes Glace muss man nicht bis nach Italien fahren. Wir suchen das leckerste Eis im Pilatusland. Du weisst, wo es das gibt? Dann teile es uns entweder via Whatsapp oder das Formular unten mit!

Fill out my online form.

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 17. Juni 2022 12:30
aktualisiert: 30. Juli 2022 13:19
Anzeige