Coronavirus

Zahl der positiv Getesteten steigt in der Zentralschweiz weiter an

19. Oktober 2020, 17:26 Uhr
Die Zahl der Fälle in der Zentralschweiz nimmt weiter zu. Dabei ist der Kanton Schwyz besonders betroffen. (Archivbild)
© KEYSTONE/URS FLUEELER
Die Zahl der positiv auf das Coronavirus getesteten Personen ist in der Zentralschweiz innerhalb der vergangenen 72 Stunden weiter angestiegen. Der Kanton Schwyz verzeichnet über das Wochenende 244 neue Fälle.

Insgesamt erhöhte sich in Schwyz die Zahl der positiv Getesteten auf 1596. Seit Freitag gab es zudem zwei weitere Todesfälle: Eine Frau und ein Mann im Alter von 70 und 90 Jahren. Insgesamt starben im Kanton Schwyz bislang 32 Personen, die mit dem Coronavirus infiziert waren.

Auch im Kanton Zug stieg die Zahl der positiv getesteten Personen in den vergangenen 72 Stunden und zwar um 117 auf 956 Fälle. Am Montag waren 15 Personen hospitalisiert, das sind fünf mehr als noch am Freitag.

Im Kanton Luzern nahm die Zahl der positiv Getesteten seit Freitag um 268 auf 2160 zu. 18 Personen waren am Montag hospitalisiert, fünf mehr als am Freitag. 754 Personen befinden sich derzeit in Isolation.

In Uri wurden innert 72 Stunden 33 weitere Personen positiv getestet, insgesamt sind es dort nun 232. In Quarantäne befinden sich 121 Personen mehr als am Freitag, nämlich 661 Personen. Derzeit ist eine Person hospitalisiert. Am Freitag waren zwei Personen wegen des Coronavirus im Spital.

Obwalden vermeldete seit Freitag 31 neue Fälle. Somit wurden bislang 252 Personen positiv getestet. Aktuell ist eine Person hospitalisiert. Zudem informierte die Gemeinde Giswil OW am Montag, dass wegen einer Schülerin der Integrativen Oberstufe, die mit dem Coronavirus infiziert ist, mehrere Schülerinnen und Schüler in Quarantäne versetzt werden mussten - auch Primarschüler und Lehrpersonen.

Quelle: sda
veröffentlicht: 19. Oktober 2020 17:20
aktualisiert: 19. Oktober 2020 17:26