Anzeige
Hier wird gefeiert

Zentralschweiz: Silvesterpartys trotz Corona und 2G-plus

29. Dezember 2021, 16:09 Uhr
Das Ende ist in Sicht. Also, nicht das Ende von Corona, aber das Ende des Jahres. Damit stellt sich die Frage: Wie und wo der Jahreswechsel gefeiert werden kann. Hier gibt es eine Übersicht, wo welche Feiern stattfinden.
In Luzern und Umgebung finden trotz 2G+ etliche Silvesterpartys statt – so wie hier im Vegas Dance Club. (Symbolbild)
© zVg / Vegas Dance Club

In der Zentralschweiz geht die Party mit der coronabedingten 2G-plus-Regelung an vielen Orten weiter, wie unsere Übersicht zeigt.

Luzern

Insbesondere die Luzerner Clubs und Bars lassen sich von 2G-plus und Corona die Laune nicht vermiesen. Sie führen trotz allem Silvesterpartys durch.

Vegas: Der Vegas Dance Club verspricht auf der Einladung «die grösste Zentralschweizer Silvester-Party mit einem Silvester-Countdown». Aber nicht nur aus der Zentralschweiz werden Gäste im Vegas ins neue Jahr feiern. Wie Philipp Waldis, Inhaber des Vegas Clubs, auf Anfrage schreibt, hätten sie dieses Jahr auch «vermehrt Anfragen aus Frankreich, Deutschland und Italien gehabt.» Es gebe ein reges Interesse an der Silvesterparty. Und der Club kommt seinen Gästen entgegen: Vor Ort wird es ein kostenloses Testcenter geben, das ohne Voranmeldung besucht werden kann.

Rok: «Allzu schwierig ist es fürs 2022 nicht, es besser zu machen als sein Vorgänger», schreibt das Team auf der Webseite. Und Recht hat der Club. Er feiert gleich zweimal Silvester. Am 31. Dezember ist die ganz normale Silvesterparty, aber am 1. Januar findet die «Gastrosilvester»-Party statt. Für alle «emsigen Seelen der Gastronomie», die dafür sorgen, dass am 31. alle anderen anstossen können.

Princess: Das Princess verspricht sogar «the biggest Show in Switzerland». Ob das stimmt? Auf alle Fälle können Partywütige ganze 13 Stunden feiern, von 9 Uhr abends bis am Morgen um 10 Uhr.

El Cartel: Im El Cartel wird zu «Urban Clubsounds» ab 22 Uhr gefeiert. Neben 2G-plus, schreibt der Club auf der Webseite, wird es auch ein Contact Tracing geben.

Penthouse: «Dress to impress» lautet das Motto in der Penthouse Rooftop-Bar. Ihre «ultimative Silvesterparty» startet bereits um 21 Uhr.

Schweizerhof: Im noblen Schweizerhof wird musikalisch ins neue Jahr gefeiert. Neben dem 6-gängigen Silvester-Galadinner wird ein neu gegründetes Tanzorchester für die richtige Stimmung sorgen. Gemäss der Webseite bringen die zehn Profimusiker bekannte Klassiker von 1920er-Jahren über Swing, von Evergreens bis hin zu modernen Hits. Der ganze Event startet um 18 Uhr.

Auch in vielen weiteren Clubs und Bars in Luzern wie dem Montana, dem Madeleine, dem Schaf und in der Bar 59 finden Silvesterpartys statt. Wer etwas andere Musik bevorzugt, wird im Jodlerwirt auf seine Kosten kommen – mit Schlager wird dort ins neue Jahr gefeiert. Finanziell wird sich der Event für den Jodlerwirt jedoch kaum lohnen, wie er auf Nachfrage von PilatusToday und Tele 1 antwortet. Sie würden auf eine «schwarze Null» hoffen. Normalerweise sei Silvester der umsatzstärkste Tag des Jahres. Wem das «Plus» zu mühsam ist, kann im Roadhouse im Erdgeschoss mit Sitzpflicht gemütlich feiern.

Schüür: Wer sich auf eine Silvestersause in der Schüür eingestellt hat, wird enttäuscht. Der Luzerner Club hat entschieden, seine Party abzusagen.

Zug

In Zug wird es im Gegensatz zu Luzern etwas ruhiger. Das Galvanik beispielsweise hat seine Silvesterparty abgesagt, wie der Webseite zu entnehmen ist. «Zentralplus» hat dennoch einige Locations zusammengetragen, wo man ins neue Jahr feiern kann. Im Lounge & Gallery beispielsweise oder im Parkhotel Zug, wo ein 6-Gänger serviert wird und schliesslich auch im Restaurant Spago, wo man ebenfalls auf einen kulinarischen Einstieg ins neue Jahr setzt.

Schwyz

Aus Seewen meldet die Gaswerk-Eventbar, dass man das «Beste aus der Situation machen» müsse. Wer also an Silvester komme, «soll einen unvergesslichen Start ins 2022 erleben», so der Vorsitzende Marco Birchler gegenüber PilatusToday und Tele 1. Das Gaswerk rechnet damit, dass die Bar wohl voll sein wird. Man habe keine Angst, dass sich der Aufwand allenfalls wegen 2G-plus nicht lohnen werde. Wie Birchler betont, werde man – sofern es mit der Bewilligung noch klappe – vor Ort Gratis-Tests anbieten können. Mit den zwei zusätzlichen Bars, die das Gaswerk organisiert, steht einem gelungenen Rutsch ins neue Jahr nichts im Weg.

Uri

In Altdorf kann in der beliebten Tellenbar ins neue Jahr gefeiert werden. Die Party startet um 22 Uhr und ist «Open End», wie dem Flyer entnommen werden kann.

Nidwalden

Wer gerne zweimal feiert, sollte Stans auf seiner Party-Liste haben. Denn die Jlge Bar lädt bereits am 30. Dezember zu ihrer «Silvester Warm Up»-Party. Für die grosse Silvester-Sause muss dann jedoch der Kanton Nidwalden eher verlassen werden, da viele Bars auf eine Party verzichten.

Obwalden

«Overdressed» feiert man in der Gletscherspalte in Engelberg ins 2022. Es geht bereits um 21 Uhr los mit DJ Froggy und DJ Woodwell. Auch im Yuci kann ins neue Jahr getanzt oder «gemütlich vor dem Kaminfeuer im LivingRoom» angestossen werden, wie der Webseite entnommen werden kann.

Die Liste ist nicht abschliessend. Gerne dürfen Inputs an redaktion@pilatustoday.ch geschickt werden oder schreibt direkt hier einen Kommentar unter den Artikel.

(str/kra)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 29. Dezember 2021 16:10
aktualisiert: 29. Dezember 2021 16:09