JVA Bostadel

34-jähriger Insasse versucht Zelle anzuzünden

20. Mai 2022, 18:03 Uhr
Am Freitagnachmittag versuchte ein Häftling in der Justizvollzugsanstalt Bostadel in Menzingen in seine Zelle ein Feuer zu entfachen. Es entstand zwar kein offener Brand, dafür eine starke Rauchentwicklung.
In seiner Zelle versuchte ein Insasse ein Feuer zu entfachen.
© Zuger Polizei

Bei der Zuger Polizei ging am Freitag, 20. Mai 2022, kurz vor 13.45 Uhr, eine Meldung über ein ausgebrochenes Feuer ein, heisst es in einer Mitteilung. Als die Einsatzkräfte eintrafen, stellten sie fest, dass ein 34-jähriger Mann aus Albanien versucht hatte, seine Zelle in Brand zu stecken. Der Feuerwehr gelang es rasch, die Situation unter Kontrolle bringen. Mehrere Zellentrakte mussten jedoch entraucht werden, was sich wegen der Sicherheitsbestimmungen als schwierig herausstellte.

Aufgrund der entstandenen Rauchentwicklung musste der Insasse mit Verdacht auf Rauchvergiftung ins Spital gebracht werden. Nach den Untersuchungen wurde er wieder zurück ins Gefängnis gebracht. Die Hintergründe der Tat werden jetzt untersucht.

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 20. Mai 2022 18:03
aktualisiert: 20. Mai 2022 18:03
Anzeige