Anzeige
Cham

Autofahrer erfasst Hund und fährt davon

17. August 2021, 15:10 Uhr
Bei einem Vorfall mit einem Auto ist am späten Sonntagabend in Cham ein Hund verletzt worden. Die beiden Hundeführer konnten sich nach eigenen Angaben mit einem Sprung vor dem herannahenden Fahrzeug in Sicherheit bringen. Der 71-jährige Lenker bestreitet, Personen gefährdet zu haben.
Die Zuger Polizei muss sich mit einem angefahrenen Hund befassen. (Symbolbild)
© KEYSTONE/URS FLUEELER

Der Mann hatte kurz vor Mitternacht bei einer Autogarage an der Sinserstrasse die Aufmerksamkeit zweier Spaziergänger auf sich gezogen, weil er sich «komisch verhielt», wie die Zuger Polizei am Dienstag mitteilte. Die 27-jährige Frau und ihr 28-jähriger Partner, die mit ihren beiden Hunden unterwegs waren, wollten die Polizei alarmieren.

Da sei der Autofahrer eingestiegen und direkt auf sie zugefahren. Einer ihrer Hunde geriet unter das Auto und wurde verletzt, der Lenker fuhr weiter. Die Polizei konnte den Mann wenig später an seinem Wohnort festnehmen, er musste den Führerausweis abgeben.

Quelle: sda
veröffentlicht: 17. August 2021 15:10
aktualisiert: 17. August 2021 15:10