Verkehrsunfall

Autofahrer verunfallt nach Alkohol- und Drogenkonsum in Cham

24. Juli 2020, 12:00 Uhr
Ein unter Drogen stehender Autofahrer ist in Cham stecken geblieben.
© Zuger Strafverfolgungsbehörden
Ein Autofahrer ist am Donnerstag zwischen Zug und Cham mit seinem Wagen stecken geblieben. Der 22-Jährige war von Alkohol und Drogen so stark berauscht, dass er mit der Ambulanz zur Blut- und Urinprobe ins Spital gebracht wurde.

Wie die Zuger Strafverfolgungsbehörden am Freitag mitteilten, verlor der Autofahrer nach 23 Uhr auf der Chamerstrasse die Kontrolle über sein Fahrzeug. Dieses geriet auf die Gegenfahrbahn und darauf auf die erhöhte, mit Randsteinen gebildete Fahrbahntrennung. Dort blieb das Auto stecken.

Der Verunfallte gab gegenüber der Polizei an, dass er Alkohol und Drogen konsumiert habe. Die Staatsanwaltschaft ordnete deswegen eine Blut- und Urinprobe im Spital an. Aufgrund seines Zustandes durch den Alkohol- und Drogenkonsum, sei der Autofahrer mit dem Rettungsdienst ins Spital eingeliefert worden, teilten die Strafuntersuchungsbehörden mit.

Der Verunfallte blieb unverletzt. Er musste seinen Führerausweis abgeben.

Quelle: sda
veröffentlicht: 24. Juli 2020 12:57
aktualisiert: 24. Juli 2020 12:00