Unterägeri

Baugerüst eingestürzt: Arbeiter lebensbedrohlich verletzt

14. Juni 2022, 17:12 Uhr
Am Dienstagnachmittag stürzte in Unterägeri ein Gerüst auf einer Baustelle ein. Dabei wurde ein 38-jähriger Bauarbeiter mitgerissen. Der Mann erlitt lebensbedrohliche Verletzungen und musste mit der Rega ins Spital geflogen werden.
Der 38-jähriger Bauarbeiter wurde beim Sturz aus rund sechs Metern lebensbedrohlich verletzt.
© Zuger Polizei

Auf einer Baustelle an der «Alte Landstrasse» in Unterägeri war ein Bauarbeiter am Dienstgnachmittag, 14. Juni 2022, mit dem Aufbau eines Gerüstes beschäftigt, so die Zuger Polizei. Kurz nach 13.30 Uhr stürzte das Gerüst aus noch ungeklärten Gründen ein. Der 38-jährige Mann fiel daraufhin rund sechs Meter in die Tiefe und erlitt dabei lebensbedrohliche Verletzungen.

Der Unfall ereignete sich am Dienstagnachmittag kurz nach 13.30 Uhr an der «Alte Landstrasse».

© Zuger Polizei

Die Feuerwehr hat den Verunfallten geborgen und das umgestürzte Gerüst gesichert. Der Bauarbeiter wurde nach medizinischer Erstversorgung vor Ort von der Rega in ein ausserkantonales Spital geflogen.

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 14. Juni 2022 17:10
aktualisiert: 14. Juni 2022 17:12
Anzeige