Weltneuheit

«Das Zelt» wird dank neuer Technologie aus Cham CO2-neutral beheizt

10. Dezember 2021, 09:44 Uhr
An seinem Spielort in Bern setzt das Schweizer Tourneetheater «Das Zelt» zum ersten Mal eine CO2-neutrale Warmluftheizung ein. Ohne die Umwelt zu belasten, sollen die Zuschauenden warm gehalten werden. Die Technologie dafür kommt aus der Zuger Gemeinde Cham.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: Tele 1

Schon länger suchen die Organisatoren des Theaters «Das Zelt» nach einer umweltfreundlichen Heizmethode. Optionen gab es allerdings nicht viele, sagte der technische Leiter, Marc Vollmar. Unter anderem habe man an Holz gedacht. Das sei aber zu umständlich, da die Anlage von «Das Zelt» immer wieder neu aufgebaut werden muss. Es musste also eine praktischere Lösung gefunden werden. Und da ist man auf die Firma Silent-Power AG gestossen. Das Unternehmen aus Cham liefert die nötige Technologie für eine CO2-neutrale Heizung. Die warme Luft im Zirkuszelt wird auf Basis des Alkohols Methanol hergestellt.

Die dafür nötigen Maschinen wurden ursprünglich mit Diesel und Erdöl betrieben. Die Zuger Firma Silent-Power hat sie mit ihrer Technologie auf Methanol umgerüstet. Wie genau das funktioniert, will der Chief Technology Officer, Stephan Kunte, nicht verraten. Das Methanol, welches in der Heizung verbrannt wird, wird ökologisch hergestellt. Damit bleibt diese Art von Heizung auch wirklich CO2-neutral.

Bisher gibt es nur wenige solche Anlagen. Das Ziel sei aber, dass bis in zwei Jahren mehr CO2-neutrale Heizungen in Europa zu finden sind.

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 10. Dezember 2021 07:49
aktualisiert: 10. Dezember 2021 09:44
Anzeige