Verdienter Titel?

Deshalb ist Cham die beste Gemeinde der Schweiz

Sophie Müller, 29. September 2022, 10:35 Uhr
Liegt es an der Seepromenade, an der frischen Luft oder doch an den tiefen Steuern? Cham ist gemäss «Handelszeitung» die beste Gemeinde der Schweiz. Wir haben uns vor Ort umgehört und festgestellt, dass es selbst hier noch Luft nach oben gibt.

Quelle: PilatusToday / David Migliazza

«Ich will an keinem anderen Ort leben», schwärmt Anita Fischer. Sie lebt seit über 20 Jahren in Cham und geniesst vor allem ausgiebige Spaziergänge im Villettepark. Dass Cham im Rating der «Handelszeitung» zur besten Gemeinde der Schweiz gekürt wurde, überrascht sie nicht. Genauso wenig, dass es viele Zuwanderer ins steuergünstige Cham zieht.

Auch Rolf Steinmann ist nicht überrascht, dass Cham das Ranking anführt. Man müsse sich in der Gemeinde nur umsehen, sagt er im Video: «Wir haben alles – einen See, schauen in die Berge und sind ein Dorf geblieben, auch wenn wir eine Stadt sind.»

Gemeindepräsident: «Sind rüüdig stolz drauf»

Im vergangenen Jahr war die Gemeinde noch auf Rang 2 des Rankings. «Wir sind rüüdig stolz darauf», sagt Gemeindepräsident Georges Helfenstein gegenüber PilatusToday und Tele 1 zum neuen Ranking. Gemäss dem Mitte-Politiker ist es das Gesamtpaket, welches in Cham stimmt: «Wir sind an einer genialen Lage mit Seeanstoss und Verkehrsanbindung und haben sympathische Einwohner.»

Wirft man einen Blick auf das folgende Ranking der «Handelszeitung», fällt auf, dass Cham insgesamt zwar auf Rang 1 ist, jedoch in keiner der acht anderen aufgeführten Kategorien top. Punkto Sicherheit fällt Cham gar ins Mittelfeld zurück.

Die Zuger Gemeinden dominieren in den Top-10.

© Handelszeitung

Grund sind vor allem Verkehrsunfälle, heisst es bei der «Handelszeitung» auf Anfrage von PilatusToday und Tele 1. Bei diesem Kriterium liege Cham auf Rang 692 der insgesamt 944 untersuchten Gemeinden.

Was selbst Cham noch besser machen kann

Auch bei unserer Umfrage in Cham hat sich herausgestellt, dass der Verkehr mitten durch die Gemeinde die Bevölkerung stört. Gemäss einer Passantin aus Hünenberg ist er gar der Grund, weshalb Cham für sie eigentlich nicht auf Platz 1 der besten Gemeinden gehört.

«Im Dorfkern hat es schon viel Verkehr, vor allem zu den Stosszeiten ist es schlimm», sagt Einwohnerin Anita Fischer. Auch Rolf Steinmann ist der Meinung, dass bei diesem Thema der Schuh drückt: «Die Verkehrssituation ist ein heisses Thema in Cham, aber wir arbeiten daran.»

Konkret arbeitet die Gemeinde an einem autoarmen Zentrum. Dies ist Bestandteil der Umfahrung Cham/Hünenberg, dessen Spatenstich im Juli gemacht wurde und welche 2027 fertig werden soll. «Damit können wir sicherlich im grossen Stil zur Verkehrssicherheit beitragen», ist Gemeindepräsident Georges Helfenstein überzeugt.

Darf sich Cham auch nächstes Jahr noch die beste Gemeinde der Schweiz nennen? Das Ziel wäre es, sagt der Gemeindepräsident. Deshalb dürfe man sich nun nicht auf den Lorbeeren ausruhen. «Wir wollen vor allem uns selbst bleiben und authentisch sein.»

(mso)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 22. September 2022 17:08
aktualisiert: 29. September 2022 10:35
Anzeige