Kurios

Dieser Zuger hat ein eigenes Königreich – Mitten in der Schweiz

31. März 2022, 17:20 Uhr
Oberbefehlshaber der Lauwiner Empire Legion, Admiral und Feldmarschall des Heers, seine Majestät heisst Jonas Lauwiner. Der 27-jährige Zuger machte am Wochende Schlagzeilen im «Blick» als «König von Burgdorf». Diesen Titel mag der Zuger allerdings nicht, erzählt er uns bei einem Besuch in seinem Reich.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: Tele 1

Rund 65'000 Quadratmeter Land hat Jonas Lauwiner in der Schweiz bereits erobert. Wobei erobert spektakulärer klingt, als es wirklich war. Bei einem Besuch in seiner neusten Eroberung, einem Industrieareal in Burgdorf im Kanton Bern, erzählt er uns, was ihn dazu bewogen hat und wie seine Eroberungszüge funktionieren.

Wir treffen den 27-Jährigen in einer historischen Militäruniform, inkl. Säbel an der Hüfte und vor einem Artillerie-Gechütz an auf seinem neusten Grundstück. «Wieso?», fragen wir uns. Wieso will man ein eigenes Königreich und das in der demokratischen, freien Schweiz? Die Antwort des Zugers: «Ich habe eine Art Überlebensdrang. Das hat jeder. Gewisse mehr, gewisse weniger. Was könnte man also machen, dass etwas ewig bleibt? Ich habe dann gesehen, dass in der Vergangenheit meist diese Könige übrig blieben.»

Der Trick mit den Grundstücken ohne Besitzer

Gepackt hat ihn diese Faszination bereits vor rund zehn Jahren. Land in der Schweiz zu erobern, ist allerdings viel Arbeit. Denn er läuft ja nicht wirklich mit einer Legion durchs Land und reisst Dörfer und Städte an sich. Stundenlang suchte er in der Vergangenheit die Grundbücher nach Grundstücken ab, welche keine Besitzer haben und kauft diese, erzählte er dem «Blick».

Kosten tut das nicht viel. Einzig ein paar Hundert Franken an Eintragungs- und Administrationskosten fallen an. Weil solche Grundstücke aber rar sind, braucht es viel Zeit und Geduld, diese zu finden. Von den 65'000 Quadratmeter, welche inzwischen dem Zuger gehören, ist das meiste Land in den Kantonen Bern und Wallis.

Liegenschaften würden vermodern

Seine neuste Errungenschaft ist eben dieses Industrieareal in Burgdorf. Auf dem Areal steht ein typisches altes Fabrikgebäude, inklusive Uhr an der Fassade unter dem Dach. 200 Jahre alt ist es. Vor einigen Wochen sah das aber noch anders aus.

Das ganze Gebäude war komplett mit Pflanzen und Bäumen überwachsen, als er das erste Mal vor Ort war. Jonas Lauwiner legt dann gleich selbst Hand an und bringt die Liegenschaften wieder in Schuss, so auch jetzt in Burgdorf. Was er mit dem Areal und seinem Imperium plant, erzählt der 27-jährige Zuger im Video.

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 17. Januar 2022 17:55
aktualisiert: 31. März 2022 17:20
Anzeige