Zug

Eindrückliche Videos von balzenden Auerhähnen

19. Mai 2020, 13:54 Uhr
Spezifische Massnahmen in der Waldpflege haben dazu geführt, dass der Bestand des Auerhuhns in der Region Zug erhöht werden konnte. Nun haben sie Balzzeit. Es wäre deshalb wichtig, dass die Tiere nicht gestört werden.

In zwei Naturschutzgebieten im Kanton Zug – Türlistock (Unterägeri) und Gutschwald (Oberägeri) – wurde die Waldpflege gezielt auf die Lebensraumansprüche des Auerhuhns ausgerichtet, wie der Kanton Zug in einer Mitteilung schreibt. Offensichtlich mit Erfolg.

Derzeit führen nämlich zwei Auerhähne im Gebiet Gutschwald veritable Balztänze auf. Mit ihrem Verhalten beeindrucken sie nicht nur die Auerhühner, sondern erschrecken auch Waldbesucher. Martin Ziegler, Leiter Amt für Wald und Wild mahnt: «Es ist äusserst wichtig, die balzenden Hähne trotz ihres teils aufdringlichen Verhaltens in Ruhe zu lassen und ihnen auszuweichen.» Nur so bestehe die Chance auf Nachwuchs.

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 19. Mai 2020 13:55
aktualisiert: 19. Mai 2020 13:54