Anzeige
National League

EV Zug gewinnt 3:2 gegen die Lakers nach Penaltyschiessen

9. Oktober 2021, 22:29 Uhr
Vor zwei Wochen hat der EV Zug auswärts gegen die Lakers mit 3:1 verloren. Heute Samstagabend steht es dank eines Tors der Zuger in der 60. Spielminute 2:2-Unentschieden. Nach fünfminütiger Overtime wird das Spiel im Penaltyschiessen entschieden.
Die Zuger haben am Samstagabend nach Penaltyschiessen 3:2 gegen die Lakers gewonnen.
© PostFinance/KEYSTONE/Philipp Schmidli

Es ist ein munteres Spiel in der Bossard Arena. Der EV Zug besitzt optisch mehr Spielanteile, doch die Lakers sind stets gefährlich. Nach 10 Minuten beidseitig guter Defensivarbeit fallen je länger je mehr die taktischen Grundsätze und die Folge sind gute Chancen auf beiden Seiten. Eine dieser Chancen nutzt Nando Eggenberger in der 16. Minute zur Lakers Führung. Die Zuger reagieren, bleiben im ersten Drittel aber ohne Torerfolg.

Im zweiten Drittel sind die Lakers lange das gefährlichere Team, da Zug den Gegner immer wieder mit Fehlern im Spielaufbau zu Chancen einlädt. Doch nach einer Strafe gegen Brüschweiler nutzt Reto Suri die Überzahl zum Zuger Ausgleich. Ein Pass vom Zuger wird durch Fabian Maier ins eigene Tor gelenkt. Zur Spielmitte wird Jan Kovar nach einem Check gegen den Kopf des Spielfelds verwiesen.

In der 48. Spielminute trifft Dominic Lammer für die Lakers zum 1:2. Die Zuger versuchen zu reagieren und nehmen Genoni aus dem Tor. Dies gelingt und Niklas Hansson trifft in der 60. Spielminute zum 2:2. In der Overtime fällt kein Tor. Es kommt zum Shoot-Out, welches der EVZ für sich entscheiden kann. Für Zug treffen Simion, Djoos und Lander. Martschini und Klingberg verschiessen.  

zum gesamten Ticker

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 9. Oktober 2021 19:38
aktualisiert: 9. Oktober 2021 22:29