National League

EV Zug verliert auswärts 1:5 gegen Lausanne HC

2. Februar 2021, 22:03 Uhr
Zweite Niederlage in Folge: Der EV Zug verliert auswärts gegen Lausanne 1:5.
© KEYSTONE/Laurent Gillieron
Nach einer 6:2-Führung hat der EV Zug vor einer Woche gegen die ZSC Lions verloren – zum ersten Mal seit dem 5. Januar. Wie's scheint, haben sich die Zuger von diesem Schreck noch nicht erholt. Sie verlieren auswärts gegen Lausanne 1:5.

Das Spiel geht eher vorsichtig los. Danach kommen die Lausanner besser ins Spiel und zu ein Paar Chancen im Powerplay. Diese können sie aber nicht nutzen. Im Verlaufe des ersten Drittels können dann aber auch die Zuger etwas aufdrehen und so sind sie es dann auch, die den ersten Treffer der Partie erzielen. Carl Klingberg trifft in der 18. Spielminute.

Zuger ziehen schwachen Abend ein

Obwohl die Zuger besser ins zweite Drittel starten, gelingt Tim Bozon des Lausanne HC nur zwei Minuten nach der Pause der Ausgleich. Nach einer langen Strafe gegen Barberio hätte der EVZ die Chance im Powerplay gehabt, wieder vorzulegen. Diese konnten die Zuger jedoch nicht nutzen. Das Spiel wird ruppiger und aggressiver. Die Lausanner kommen immer besser rein und belohnen sich in Minute 37 mit dem 2:1. 

Im letzten Drittel gelingt den Zugern der Ausgleich nicht. Im Gegenteil: In der 49. Minute trifft Floran Douay zum 3:1. Auch dass Zug-Keeper Genoni in der 57. Minute das Tor verlässt, hat nicht die gewünschte Wirkung. Eine Minute vor Abpfiff trifft Bozon ins leere Tor zum 4:1, Christoph Bertschy kurz darauf zum 5:1 Endstand. 

zum gesamten Ticker

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 2. Februar 2021 19:22
aktualisiert: 2. Februar 2021 22:03