Nach 10 Tagen Quarantäne

EV Zug verliert zu Hause gegen Ambri-Piotta 2:3

20. März 2021, 07:39 Uhr
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: PilatusToday

Nach zehn Tagen Quarantäne hat der EV Zug am Freitagabend in der Bossard Arena 2:3 gegen Ambri-Piotta verloren. Damit gelang es den Zugern nicht, zehn Siege in Serie zu feiern.

Zu Beginn des Spiels sind die Zuger und Ambri auf Augenhöhe. Obwohl grosse Chancen ausbleiben, sichern sich die Gäste die Führung. Obwohl der EV Zug daraufhin aufdreht, reicht es nicht für den Anschlusstreffer.

Das zweite Drittel verläuft ähnlich wie das erste: Zug kontrolliert über weite Strecken das Spielgeschehen und holt sich auch den verdienten Ausgleich. Ambri kann aber wie bereits im ersten Drittel eine kurze Unachtsamkeit ausnutzen und Zug mit dem 2:1 bestrafen.

Wie aus dem nichts können die Gäste in der 57. Spielminute den Sack zumachen. Giacomo Dal Pian trifft für Ambri zum 3:1. Die Zuger nehmen Torwart Genoni raus und Santeri Alatalo trifft eine Minute vor Schluss noch zum 2:3 für die Zuger. Für den EV Zug ist dies erst die zweite Saisonniederlage nach 60 Minuten. 

zum gesamten Ticker

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 19. März 2021 19:36
aktualisiert: 20. März 2021 07:39