Zentralschweiz
Zug

Feuerwehreinsatz in Oberägeri: Angebranntes Essen verursacht Alarm

Brandfall

Angebranntes Essen löst in Oberägeri Feuerwehr-Grosseinsatz aus

06.07.2024, 11:11 Uhr
· Online seit 06.07.2024, 10:49 Uhr
Ein angebranntes Essen in einem Mehrfamilienhaus in Oberägeri ZG hat in der Nacht auf Samstag einen Grosseinsatz der Feuerwehr ausgelöst. Ein Bewohner der Liegenschaft musste mit einer Rauchgasvergiftung ins Spital gefahren werden.
Anzeige

Die Rettungsdienste seien kurz vor 02.30 Uhr wegen einer starken Rauchentwicklung in einem Mehrfamilienhaus an der Hofmattstrasse alarmiert worden, wie die Zuger Strafverfolgungsbehörden mitteilen. Ein Atemschutztrupp habe einen 35-jährigen Mann geborgen. Er wurde in ein Spital gefahren.

Weitere Bewohner seien ebenfalls medizinisch untersucht worden. Sie seien aber unverletzt davongekommen. Die Liegenschaft wurde gemäss Communiqué vom Rauch befreit und blieb somit bewohnbar.

(sda/joe)

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

veröffentlicht: 6. Juli 2024 10:49
aktualisiert: 6. Juli 2024 11:11
Quelle: ZüriToday

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch