Horgen-Hirzel

Frau gerät auf Gegenfahrbahn – 39-Jähriger schwer verletzt

3. Mai 2021, 19:14 Uhr
Die beiden beteiligten Fahrzeuglenker wurden bei der Kollision verletzt, der 39-jährige Mann schwer.
© Kantonspolizei Zürich
Zwei Autos sind am Montagnachmittag auf der Zugerstrasse zwischen Horgen und Hirzel miteinander kollidiert. Eine 56-jährige Frau geriet auf die Gegenfahrbahn. Der Lenker des anderen Fahrzeugs wurde beim Unfall schwer verletzt.

Wie die Zürcher Polizei schreibt, sie die Frau kurz vor 15.30 Uhr auf der Zugerstrasse von Horgen bergwärts in Richtung Hirzel unterwegs gewesen. Kurz nach der sogenannten Haneggkurve geriet ihr Auto aus noch unbekannten Gründen auf die Gegenfahrbahn, wo es mit einem entgegenkommenden Fahrzeug kollidierte.

Beim Unfall wurde der Mann schwer und die Frau leicht verletzt, schreibt die Polizei weiter. Beide wurden mit dem Rettungswagen ins Spital gebracht. Die Zürcher Polizei und die Staatsanwaltschaft Limmattal/Albis leiteten entsprechende Ermittlungen ein, um die genaue Ursache des Unfalls zu eruieren.

Wegen des Unfalls musste die Zugerstrasse auf dem betroffenen Abschnitt während rund zwei Stunden gesperrt werden. Der Verkehr wurde durch die Feuerwehr umgeleitet.

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 3. Mai 2021 19:10
aktualisiert: 3. Mai 2021 19:14