Zug

Heilmittel-Inspektor reicht Anzeige gegen gesamte Regierung ein

Tobias Hotz, 9. September 2020, 21:09 Uhr
Der gesamte Zuger Regierungsrat muss sich mit Strafanzeigen befassen.
© Kanton Zug
Nachdem der inzwischen freigestellte Heilmittelinspektor bereits eine Strafanzeige gegen Gesundheitsdirektor Martin Pfister, die Direktion des Innern und den Kantonsarzt Rudolf Hauri eingereicht hatte, folgt nun eine Strafanzeige gegen die restlichen Mitglieder der Zuger Regierung.

Die Geschichte um die Inspektion einer Hausarztpraxis in Oberägeri ist um ein Kapitel reicher (PilatusToday berichtete). Nun liegt PilatusToday und Tele 1 eine Strafanzeige gegen die fünf weiteren Zuger Regierungsräte vor. Der Eingang der Strafanzeige bestätigte die Zuger Staatsanwaltschaft auf Anfrage. Eingereicht wurde sie von Luděk Čáp, dem freigestellten Heilmittelinspektor. Er wirft ihnen Beihilfe zum Amtsmissbrauch vor. Čáp begründet die Anzeige mit dem Untätigbleiben der Zuger Regierung in diesem Fall.

«Der Regierungsrat liess mehrere Anfragen unbeantwortet», sagt Čáp gegenüber PilatusToday und Tele 1. Er wollte wissen, wer nach den Anzeigen gegen Pfister und Hauri, nun für die Angelegenheit zuständig sei. Da die Zuger Kantonsregierung den Betrieb der Praxis weiterhin dulde, gefährde er so das Wohl und die Gesundheit der Bevölkerung. «Die Regierung hat nicht so gehandelt, wie es der Stimmbürger erwarten darf, und müsse daher zurücktreten», so Čáp.

Čáp geht gegen seine Kündigung vor

Weiter hat Čáp eine Verwaltungsbeschwerde gegen die Auflösung seines Arbeitsverhältnisses eingereicht. Er fordert, dass er wieder als Heilmittelinspektor eingestellt wird. «Ich kann mir vorstellen, wieder für den Kanton Zug zu arbeiten», sagt Čáp. In seiner Beschwerde fordert er je eine Million Franken für die Zuger Staatsanwaltschaft zur Bekämpfung von Korruption sowie für die Schweizer Berghilfe. «Viele Bauern müssen unterstützt werden. Ich möchte so zeigen, dass ich mich mit ihnen solidarisieren», so Čáp.

Der Zuger Landammann Stephan Schleiss hatte Mittwochmorgen noch keine Kenntnis über die Strafanzeige.

(hto)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 9. September 2020 11:33
aktualisiert: 9. September 2020 21:09