Anzeige
Zug

Hund beisst Joggerin – Hundehalter meldet sich

29. Dezember 2021, 11:09 Uhr
Eine Joggerin ist im Gebiet Unterochsenhof von einem Hund gebissen worden. Der Hundehalter hat sich bei der Polizei gemeldet.
Der Hund hat der Joggerin in den Unterarm gebissen (Symbolbild)
© Getty Images

Passiert, ist der Vorfall am 26. Dezember. Eine Frau jogge um 11:30 auf dem Feldweg beim Unterochsenhof von Zug her kommend in Richtung Baar. An einer Kreuzung passierte sie einen Hundehalter mit seinem braunen, kurzhaarigen Hund mit schwarzer Schnauze, der an einer langen blauen Schleppleine geführt wurde. Dabei wurde die Joggerin vom Hund unvermittelt angesprungen und in den Unterarm gebissen, wie die Zuger Strafverfolgungsbehörden in einer Mitteilung schreiben.

Hier hat sich der Unfall ereignet.
© Zuger Polizei

Der rund 50-jährige Hundehalter sprach mit der Frau, weigerte sich jedoch, ihr seine Personalien anzugeben. Die 26-jährige Frau musste die Verletzung am Unterarm im Spital behandeln lassen.

Nachdem die Zugerpolizei einen Zeugenaufruf startete, habe sich der Hundehalter bei der Polizei gemeldet.

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 28. Dezember 2021 15:15
aktualisiert: 29. Dezember 2021 11:09