In Zug regiert der Letzibuzäli-Prinz die Fasnacht

16. Februar 2020, 20:19 Uhr
Werbung
Gregor Bruhin ist der jüngste Prinz in der Geschichte der Zuger Narrenzunft

Er ist der jüngste Prinz, der die Zuger Narrenzunft Letzibuzäli je bestimmt hat. Gregor Bruhin alias Prinz Gregor der I. ist 26-jährig. Begleitet wird er von den beiden Prinzessinnen Jessica und Laetitia.

Prinz Gregor der I. hat auch nebst seinem jungen Alter Eigenschaften eines richtigen Prinzen: Er macht nämlich auch hoch zu Pferd eine gute Figur. Früher habe er gar an Turnieren teilgenommen. Als OK-Präsident der Zuger Springkonkurrenz ist er aber auch heute noch Teil vom Reitsport. Gregor Bruhin ist SVP-Gemeinderat und arbeitet als HR-Manager. Im vergangenen Sommer war er Teil des Eidgenössischen Schwingfests ESAF in Zug. 

Prinz Gregor der I. übernimmt das Zepter

Als Prinz hat Gregor Bruhin an der Fasnacht keine organisatorischen Aufgaben, sondern repräsentiert die Letzibuzäli. Bruhin wurde zum Start in die Fasnacht am 11. November 2019 zum Prinz Gregor dem I. gewählt. Bei der Inthronisation am 11. Januar übernahm er das Sagen von Prinz André II. Die Zuger Narrenzunft wählt seit 1986 einen Prinzen zu ihrem Fasnachtsoberhaupt.

veröffentlicht: 10. Februar 2020 15:00
aktualisiert: 16. Februar 2020 20:19