Anzeige
Impfangebot

Kanton Zug baut spontanes Freitagsimpfen in Apotheken aus

9. September 2021, 08:35 Uhr
Das Angebot, sich am Freitagnachmittag in Zuger Apotheken gegen das Coronavirus ohne Anmeldung impfen lassen zu können, stösst auf grosse Nachfrage. Der Kanton hat deshalb entschieden, das Angebot auszubauen: Neu bietet auch eine Apotheke im Ägerital Spontanimpfungen an.
Der Kanton Zug baut spontanes Impfen in Apotheken am Freitagnachmittag aus. (Archivbild)
© KEYSTONE/CHRISTIAN BEUTLER

An den ersten drei Freitagen seien insgesamt knapp 450 Impfungen verabreicht worden, teilte die Zuger Gesundheitsdirektion am Donnerstag mit. Seit dem 20. August bieten neun Apotheken in Cham, Rotkreuz, Zug, Baar und Steinhausen an Freitagnachmittagen zwischen 14 und 18 Uhr «Walk-In»-Impfungen an. Ab sofort nun auch eine zehnte in Unterägeri.

Wer sich nicht am Freitagnachmittag in einer Apotheken impfen lassen kann, kann bei diesen auch einen Impftermin vereinbaren. Zudem ist das kantonale Impfzentrum in Baar an sieben Tagen die Woche für alle Impfwilligen mit und ohne Anmeldung von 11 bis 19 Uhr geöffnet.

Quelle: sda
veröffentlicht: 9. September 2021 09:05
aktualisiert: 9. September 2021 08:35