Zentralschweiz
Zug

Kanton Zug braucht bis zu 427 zusätzliche Pflegebetten

Alter

Kanton Zug braucht bis zu 427 zusätzliche Pflegebetten

02.10.2023, 13:56 Uhr
· Online seit 02.10.2023, 10:05 Uhr
Die Gesundheitsdirektion des Kantons Zug rechnet für die Planungsperiode 2026 bis 2030 mit einem zusätzlichen Bedarf von bis zu 427 Pflegebetten. Diese Prognose stützt sich auf eine Studie zur Versorgungsplanung der Alters- und Langzeitpflege im Kanton Zug.
Anzeige

Im Kanton Zug wird in den nächsten Jahren die Zahl der pflegebedürftigen Menschen zunehmen. Die Zuger Gesundheitsdirektion rechnet damit, dass in der Planungsperiode 2026 bis 2030 300 bis 400 zusätzliche Pflegebetten benötigt werden.

Gemäss einer Mitteilung der Gesundheitsdirektion vom Montag gibt es verschiedene Szenarien zur Entwicklung. Die Prognosen schwanken demnach zwischen 289 und 427 zusätzliche Betten. Berücksichtigt ist in diesen Zahlen die vermehrte Pflege zu Hause durch die Spitex.

Auf der aktuellen Pflegeheimliste sind 1178 Pflegeplätze in 16 Institutionen aufgeführt. Der Regierungsrat stützt sich bei der Planung auf eine Studie des Schweizerischen Gesundheitsobservatoriums Obsan.

(red.)

veröffentlicht: 2. Oktober 2023 10:05
aktualisiert: 2. Oktober 2023 13:56
Quelle: PilatusToday

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch