Anzeige
Investition

Kanton Zug unterstützt gemeinnützigen Verein ConSol bei Umbau

19. Mai 2021, 12:05 Uhr
Der Kanton Zug beteiligt sich finanziell am Umbau der Liegenschaft des Vereins ConSol. Er steuert einen Investitionsbeitrag von 2,41 Millionen Franken bei. Der gemeinnützige Verein kann somit zusätzliche geschützte Arbeitsplätze schaffen.
Neue Räume für Wäscherei und Werkstatt beim Verein ConSol in Zug, der geschützte Arbeitsplätze anbietet. (Symbolbild)
© KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER

Durch den Umbau der Liegenschaft Ibelweg 18c in Zug schafft ConSol neue Räumlichkeiten für den Textilbetrieb mit Werkstatt und Wäscherei, wie der Zuger Regierungsrat am Mittwoch mitteilte. ConSol hat den Auftrag, im Kanton Zug Arbeits- und Ausbildungsplätze für Menschen mit psychischer oder physischer Erwerbseinschränkung bereitzustellen.

Der gemeinnützige Verein wurde im Jahre 1999 gegründet. Insgesamt arbeiten 178 Menschen an geschützten Arbeitsplätzen in fünf Betrieben. Zudem stehen 28 Plätze zur beruflichen (Wieder)-Eingliederung zur Verfügung.

Weiter unterstützt der Kanton den Verein punktZug mit knapp 95'000 Franken. Dieser bringt mittels Livestreams lokale und regionale Kultur in die Wohnzimmer, da den Kulturschaffenden wegen der Pandemie öffentliche Auftritte fehlen.

Quelle: sda
veröffentlicht: 19. Mai 2021 12:05
aktualisiert: 19. Mai 2021 12:05