Menschliche Flughörnchen schaffen Weltrekord

12. Januar 2020, 18:39 Uhr
Werbung
Der Zuger Daniel Ossio und weitere 16 Wingsuitpiloten fliegen neben Flugzeug her.

Sie schlüpfen in eine Art Fledermausanzug und stürzen sich aus einem Flugzeug oder einem Helikopter. Die sogenannten Wingsuiter suchen den Adrenalin-Kick und finden ihn in waghalsigen Aktionen. Der 44 jährige Daniel Ossio aus Zug ist so ein passionierter Wingsuiter. Er hat am 22. Dezember 2019 zusammen mit einem internationalen Team in der Algarve in Portugal den Weltrekord geholt für die meisten Wingsuiter, die gleichzeitig neben einem Flugzeug herfliegen.

Insgesammt flogen 17 Menschen gleichzeitig in ihren Fledermaus-Anzügen neben dem Flugzeug einher. Auf dem Beweisfoto für das Guinessbuch der Rekorde sind jedoch nur 14 zu sehen. Deshalb haben die waghalsigen Wingsuiter den Rekord mit 14 Personen eingetragen bekommen. Das sind aber 4 mehr, als der vorherige Rekord. Offiziel heisst die Kategorie: "Airplane Wingsuit Formation".

Riskantes Unternehmen

Die 17 Wingsuitpiloten gingen mit dem Sprung ein grosses Risiko ein. Der Sprung aus 4700 Metern über Mehr erforderte höchste Konzentration. Denn in nur drei Minuten Flugzeit mussten sich die Wingsuiter vorsichtig an das Flugzeug herantasten, formieren, Beweisfoto schiessen und wieder voneinander wegfliegen, um den Fallschirm sicher öffnen zu können. Eine Unachtsamkeit hätte für die ganze Truppe fatale Folgen haben können. 

 

veröffentlicht: 12. Januar 2020 15:33
aktualisiert: 12. Januar 2020 18:39