Anzeige
Neuer Globi-Band

Michael Elsener: «Roger Federer und ich haben eine Verbindung»

26. April 2021, 11:07 Uhr
Für Michael Elsener geht ein Traum in Erfüllung: Der Zuger Satiriker leiht im neuen Globi-Hörbuch Roger Federer seine Stimme. Er erklärt, wieso ihm die Rolle als Federer viel bedeutet und wieso der Tennisstar die Sprechrolle nicht selbst übernommen hat.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: Pilatus Today

Zwei Schweizer Helden vereint: Im neuen Abenteuer trifft Globi auf Weltstar Roger Federer. Gemeinsam fahren sie nach Wimbledon, wo Globi mit Roger Federer trainiert. Später besuchen sie eine Schule in Afrika. Zum Buch erscheint ein Hörbuch, auf dem der Zuger Satiriker Michael Elsener Federer seine Stimme leiht.

Elsener ist mit seinen Parodien über Roger Federer bekannt. Er kann die Stimme perfekt nachmachen und sie nach Belieben inszenieren. «Ich verdanke Roger Federer extrem viel», sagt Elsener. «Ich bin mit seiner Stimme bekannt geworden und hatte jetzt während Corona sogar einen Job dank ihm.»

Michael Elsener, Prix Walo-Gewinner

Federer war einer der ersten Prominenten, die Elsener parodiert hat. Zusammen mit Moritz Leuenberger und Kurt Aeschbacher. «Roger Federer hat immer eine grosse Rolle gespielt in meinem Repertoire, aus einem einfachen Grund: Er äussert sich in der Öffentlichkeit nie über politische Themen. Deshalb ist es umso lustiger, wenn man Federer in meiner Comedyshow über politische Themen reden hört, wie beispielsweise über das Rahmenabkommen.»

Er studiert Roger Federer regelmässig, schaut sich seine Auftritte an. «Ich parodiere Roger Federer seit vielen Jahren, ich schaue mir immer wieder Interviews mit ihm an, analysiere, wie sich sein Auftreten und sein Sprechen verändert. Daher kann ich ihn wirklich zu jedem Zeitpunkt nachmachen und ihn komplett über jedes Thema losreden lassen.»

Für Globi ist es eine grosse Ehre und Freude, mit dem weltberühmten Tennisprofi unterwegs zu sein.
© Orell Füssli Verlag

Schauspielerische Erfahrung

Aber wieso spielt Federer seinen Part nicht selbst? Michael Elsener weiss: «Für die Macherinnen und Macher des Hörbuchs war relativ schnell klar, dass es für die fiktiven Geschichten von Globi und Federer am besten funktioniert, wenn Federer von jemandem gespielt wird, der mit dem Schauspielern Erfahrung hat und auch den einen oder anderen Take wiederholen kann, bis wirklich jede Emotion auf dem Punkt ist und sitzt.»

Für die Aufnahmen musste Federer sein OK geben, erklärt Elsener. «Wir haben fürs Globi-Hörspiel einige Testaufnahmen gemacht. Die wurden vom Federer-Clan abgesegnet.» Er selbst stellt sich die Situation sehr amüsant vor, wie die Familie Federer sich die Dialoge zwischen Globi und Roger anhört. Für den Comedian ist klar: «Roger Federer hat mit acht Siegen in Wimbledon sehr viel erreicht. Aber in der Schweiz hat man es eigentlich erst richtig geschafft, wenn man in einem Globi-Buch vorkommt.»

Grosser Fan von beiden

Elsener selbst war als Kind ein grosser Globi-Fan. «Später bin ich Federer-Fan geworden.» Für ihn ist das Hörbuch eine grosse Ehre. «Es hat sich schon sehr gut angefühlt, dass ich den einen getroffen habe und der andere gewesen bin.»

Der Zuger erinnert sich an ein besonderes Erlebnis mit Roger Federer. «Als Mirka und Roger zum ersten Mal Eltern geworden sind, hatte ich eine Gala-Show in Basel. Bei diesem Auftritt habe ich Roger parodiert. Mit dem Rücken zum Publikum und ich habe ihn gemimt, wie er Zwillinge auf einem Wickeltisch wickelt. Und die Moderatorin fragte mich ‹Herr Federer, wie bekommen Sie das Wickeln mit Zwillingen hin?› Ich sagte in der Show: ‹Das ist kein Problem für mich, ich habe eine unglaubliche Technik›. Eine Woche später beim Siegerinterview auf dem Tennisplatz fragte eine andere Moderatorin den echten Federer, wie er das mit dem Wickeln hinbekommt. Und er sagt: Ganz klar, ich habe eine unglaubliche Technik.» Elsener lacht. «Ich würde sagen, wir sind auf irgendeine unsichtbare Art sehr miteinander verbunden.»

Der 92. Globi-Band erscheint am Freitag, 30. April auf Deutsch, Französisch und Englisch. Gleichzeitig erscheint das Hörspiel zum Buch.

(gch)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 26. April 2021 11:05
aktualisiert: 26. April 2021 11:07