Mobiltelefone

Mobilezone organisiert Second Life-Geschäft neu in Rotkreuz

21. Februar 2022, 08:04 Uhr
Die Handyladenkette Mobilezone organisiert ihr Reparatur- und Second Life-Geschäft neu und holt es nach Rotkreuz . In Gehdistanz zum Mobilezone Hauptsitz entsteht damit ein Servicezentrum für Instandhaltung, Reparatur und Wiederaufbereitung gebrauchter Mobilgeräte, wie Mobilezone Schweiz am Montag mitteilt.
Gebrauchte Smartphones sollen durch Wiederaufbereitung ein zweites Leben erhalten. (Symbolbild)
© KEYSTONE/CHRISTIAN BEUTLER

Ausserdem wird der Name «mobiletouch» in «mobilezone reload» umbenannt. Der Umzug von Zweidlen im Kanton Zürich an den neuen Standort in Rotkreuz ist bereits per Ende vergangener Woche erfolgt.

Die Neuorganisation sei ein «logischer Schritt», um die Prozesse zu verbessern und Synergien effizienter zu nutzen, teilte Mobilezone mit. Der strategische Fokus auf Reparatur- und Wiederaufbereitung (Refurbishing) werde dadurch gefestigt und gleichzeitig die Nachhaltigkeitsstrategie gestärkt.

Quelle: sda
veröffentlicht: 21. Februar 2022 08:04
aktualisiert: 21. Februar 2022 08:04
Anzeige