Auszeichnung

Raffiniert und saisonal: So kocht der einzige Michelin-Koch im Kanton Zug

20. Oktober 2022, 11:40 Uhr
Ein Michelin-Stern ist eine der höchsten Auszeichnungen, die man als Koch oder Köchin erhalten kann. In dieser Woche wurden die begehrten Sterne wieder vergeben. Auch an einen Koch aus dem Kanton Zug.
Anzeige

Franco Körperich kocht im Löwen in Menzingen und wurde diese Woche mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet. Viele Jahre hat er darauf hingearbeitet. «Es war schon immer mein Traum, seit Beginn der Kochausbildung, dass es mal so weit kommen würde», sagt der Zuger Koch.

Lange Tage, aber viel Kreativität

Als einziger Koch im Kanton Zug hat sich Franco Körperich den Traum erfüllt. Dies bedeutet aber auch viel Arbeit. Oftmals steht er den ganzen Tag in der Küche und bereitet seine Speisen mit viel Liebe zum Detail zu. «Da hast du am Tag deine 16 Stunden, in denen du vorbereitest. Wenn du mittags und abends offen hast, kann vielleicht noch etwas dazu kommen, aber damit musst du rechnen.»

Keine Speisekarte

Trotz langen Tagen, bei seiner Arbeit kann Körperich seine Kreativität ausleben. «Man ist wie ein Freigeist, ich kann machen, was ich will. Es muss einfach gut sein.» Und seine Kreationen lassen sich sehen. Bei der Zusammenstellung der einzelnen Gänge achtet der gebürtige Deutsche auf eine ausgewogene Kombination von Fisch, Fleisch, Pasta, Gemüse und Früchte. Der Koch hat sich auf saisonale Gerichte spezialisiert, die er in einem 3- bis 8-Gänge-Menü serviert. Eine Speisekarte gibt es im Löwen nicht.

So kann man sich in Menzingen bei einem Restaurantbesuch komplett überraschen lassen. Dies lassen sich wohl viele Gourmetfans nicht entgehen und werden, nachdem Franco Körperich mit dem Michelin-Stern ausgezeichnet wurde, die Kreationen des Kochs kredenzen.

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 20. Oktober 2022 11:40
aktualisiert: 20. Oktober 2022 11:40