Zug

Rennradfahrer im Spital verstorben

18. Juli 2020, 12:07 Uhr
Der Velofahrer, den die Rega nach einem Unfall auf der Blasenbergstrasse in Zug ins Spital flog, erlag seinen Verletzungen.
© Zuger Polizei
Der 77-jährige Rennradfahrer, der am vergangenen Montag in Zug gestürzt war, ist am Freitagabend seinen schweren Verletzungen erlegen.

Dies teilte die Zuger Polizei am Samstagmittag in einer Medienmitteilung mit.

Was war passiert?

Der Unfall ereignete sich am Montagnachmittag in der Nähe des Restaurants Blasenberg. Ein 77-jähriger Radfahrer fuhr talwärts und kam aus noch unbekannten Gründen zu Fall. Er musste mit der REGA ins Spital geflogen werden.

Wie die Zuger Polizei zu diesem Zeitpunkt in einer Mitteilung schrieb, passierte der Selbstunfall kurz vor 16.15 Uhr. Der 77-Jährige fuhr mit seinem Rennrad talwärts und kam aus noch ungeklärten Gründen zu Fall. Mit Kopfverletzungen wurde der Velofahrer mit einem Rettungshelikopter in ein ausserkantonales Spital geflogen.

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 18. Juli 2020 11:58
aktualisiert: 18. Juli 2020 12:07